Corona, Biergarten und die Luca-App

Es ist im Moment egal, ob Restaurant, Biergarten oder Eis-Cafe. Überall sieht man am Eingang QR-Codes für die Luca-App. Bis jetzt habe ich mich beharrlich geweigert diese App zu installieren. Als Folge davon mussten wir immer Zettel mit unserer Adresse ausfüllen. Vor ein paar Tagen habe ich einfach diesen QR-Code mit Hilfe von Google-Lens gescannt. Und siehe da, man braucht diese App gar nicht. Nach dem Scan öffnet sich eine Webseite, die Links zu der Luca-App und auch einen Button mit der Beschriftung „Im Browser fortfahren“ bietet. Klickt man auf den Link kann man sich ohne installierte App anmelden. Man füllt einfach die Kontaktdaten aus. Einzige, kleine Stolperfalle ist das Feld „Telefonnummer“. Dort gehört die Mobilfunknummer rein. Diese wird anschließend via Zahlencode, der per SMS kommt, verifiziert. Diese Erfassung der persönlichen Daten muss man nur einmal machen. Nutzt man diese Browser-Anmeldung erneut, sind alle vorher angegebene Adresse noch vorhanden.