Demnächst in WordPress: Full Site Editing

Jeder, der sich ein klein wenig für WordPress interessiert hat es schon mitbekommen. Das nächste aller verändernde Feature „Full Site Editing“ steht bevor. Laut den WordPress-Machern soll mit FSE alle Teile einer Webseite durch den guten, alten Gutenberg änderbar sein. Dann braucht man keine PHP-, HTML- oder CSS-Kenntnisse mehr, um ein Theme anzupassen. Artikel dazu gibts viele. Einige davon haben die Netzialisten (hier, hier und hier) veröffentlicht. Die nächste WordPress-Version wird uns diesem FSE wieder ein Stück näherbringen. Testen kann man dieses Feature bereits. Es genügt den aktuellen Gutenberg als Plugin und ein passendes Theme. Davon bietet WordPress.org bereits 16 Stück. Der andere Horst hat es wohl, mit Hilfe Aino (unter blogmemo.de) schon getestet. Aber auch ich habe mich schon dran versucht. Mein Favorit unter den FSE-Themen ist zurzeit Pria. Aber ich will es mal so sagen. FSE kann man haben, muss es aber nicht. Ich denke jedoch, dass man mittelfristig nicht um diese Technik drum herumkommt.