Mein ThinkPad, Windows 10 und das Update

Windows Setup auf meinem Thinkpad

Eigentlich muss man Microsoft gerne haben. Die sorgen immer wieder dafür, dass es nicht all zu langweilig wird. So auch jetzt beim aktuellen Update. Ich habe hier noch so einen alten Knaben, den ich regelmäßig nutze. Ich spreche jetzt von meinem ThinkPad T430, den ich vor einiger Zeit „refurbished“ gekauft habe. Als Betriebssystem nutze ich Windows 10. Und jetzt kommt Microsoft mit dem aktuellen Update.

Dieses Update bereitet einigen Geräten Probleme. Jedenfalls schreibt Dr.Windows von einem „BSOD“ (Bluescreen of death), der beim Start nach dem neuen Update KB5021233 erscheint. Das gute Teil ist, wenn es einem trifft, nicht mehr nutzbar. Aber es gibt einen Workaround, der jedoch nix für normale Windows-Nutzer ist. Um den zu nutzen, muss man schon ein Nerd sein. Bei dem Workaround muss man das Gerät in einer WinRE-Umgebung (Windows Recovery Environment) starten.

Ich habe das für mich, da ich das Update noch nicht installiert habe, mal getestet. Es reicht das Notebook von einem USB-Stick der zur Installation von Windows (Media Creation Tool) dient zu starten. Damit das bei meinem ThinkPad funktioniert muss beim Start die Taste F12 gedrückt werden, um im Bootmenü den Stick auszuwählen. Wie man jetzt zur „Eingabeaufforderung“ kommt um den bei Dr.Windows beschriebenen Befehl einzugeben beschreibt eine Microsoft-Seite. Ich muss gestehen, dass ich das, vor dem Update, getestet habe. Gott sei Dank ist das Update KB5021233 ohne „Bluescreen“ durchgelaufen.