Ein zweites Profil für Firefox

Eigentlich reicht ein Profil für Firefox. Doch es gibt Situationen da wäre es besser nicht das Profil zu nutzen mit dem man täglich so unterwegs ist. Mir fällt da zum Beispiel das Testen von Erweiterungen ein. Man kann Firefox mit mehreren Profilen nutzen. Ich erkläre hier wie.

Firefox speichert Ihre persönlichen Daten wie z. B. Lesezeichen, Passwörter und Benutzer­ein­stellungen in mehreren Dateien, die zusammen Ihr Profil genannt werden. Dieses Profil wird in einem separaten Ordner außerhalb des Programmordners gespeichert, in dem Sie Firefox installiert haben. — Support Mozilla

Firefox Profilmanager
 
Dreh- und Angelpunkt der ganzen Aktion ist der Profilmanager, den Firefox standardmäßig mitbringt. Den erreicht ihr in dem ihr Firefox mit dem Parameter „-p“ startet. Ruft dazu unter Windows 10 den Ausführendialog mit Windowstaste + R auf. Gebt dort „firefox.exe -p“ ein um den Profilmanager zu starten. Über „Profil erstellen“ könnt ihr ein zweites Profil erstellen. Vergebt einen aussagekräftigen Namen. Habt ihr dieses neue Profil erstellt, dann markiert es und startet Firefox über „Firefox starten“ mit diesem neuen Profil.

Wie gehe ich jetzt mit diesem zweiten Profil um? Bei mir ist es so dass ich dieses zweite Profil nur ab und an nutze. Ich habe deshalb im Profilmanager den Checkbutton „gewähltes Profil beim Start ohne Nachfrage starten angehakt und starte dann einmal per Profilmanager mein Standardprofil. Alle weiteren Starts dann wie gewohnt. Den Profilmanager nutze ich nur im Bedarfsfall.

3 Antworten auf „Ein zweites Profil für Firefox“

Schreibe einen Kommentar

Diese Kommentarfunktion sammelt die Daten die im Kommentar-Formular angezeigt werden. Außerdem die IP-Adresse und den User-Agent-String des Besuchers um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Seite einverstanden *