Firefox: runde Tabs

Firefox runde Tabs
Runde Tabs in Firefox per userChrome.css

Ich will hier nicht viel Worte machen. Der Screenshot spricht für sich selbst. Die runden Tabs sind aus dem Camp-Firefox und gefallen mir sehr gut. Der Code gehört in die userChrome.css.

/* runde Tabs
 * userChrome.css
 * https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=16&t=123917
 */

#TabsToolbar .tabbrowser-tab {
  background: lightblue !important; 
  border-radius: 80px !important; 
  border:none!important;
}

.tab-background[selected="true"] {
  background: orange !important; 
  border-radius: 80px !important; 
  border:none!important;
}

.tabbrowser-tab::after, .tabbrowser-tab::before {
  margin-inline-start: 0px!important;
  border-left: 0px solid!important;
  border-image:none!important;
  border-image-slice: 0!important;
  width: 0px!important;
  box-sizing: border-box;
  opacity: 0!important;
}
	
.tab-line[selected=true] { 
  display:none!important
}

Übrigens: userContent.css und userChrome.css verändern das Aussehen. Während die Datei userContent.css das Aussehen von Webseiten verändert, verändert userChrome.css das Aussehen von Firefox. Die Dateien gehören in den Ordner chrome des Profils und müssen dort erzeugt werden. Um nun an den Profilordner zu kommen muss man via „Burgermenü“ => „Fragezeichen“ den Menüpunkt „Informationen zur Fehlerbehebung“ öffnen. Der Profilordner wird im Windows-Explorer geöffnet wenn ihr den Button „Ordner anzeigen“ in der Zeile „Profilordner“ nutzt. Legt dort einen neuen Ordner mit dem Namen chrome an. In diesem neu angelegten Ordner müsst ihr dann Textdateien mit der Bezeichnung userChrome.css und userContent.css erzeugen. Das ist eigentlich schon alles. Ihr müsst die so erzeugten Dateien nur noch mit einem ordentlichen Texteditor (Notepad gehört nicht dazu) öffnen und mit den passenden Codeschnipsel füllen. Die Codezeilen werden nach einem Browser-Neustart wirksam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.