Pocket kann jetzt vorlesen

Wer nicht lesen will kann sich die Artikel jetzt vorlesen lassen

Titelbild Pocket

Pocket gehört für mich zu einen der wichtigsten Dienste. Alle möglichen Webseiten die ich später nochmal brauche speichere ich dort. Heute überrascht Mozilla (der Besitzer dieses Angebots) mit einer Mail. Pocket kann jetzt Texte vorlesen!

Es gibt ja viele Neuigkeiten, die komplett an mir vorbei gehen. Diese jedoch ist mein Ding. Nich selbst lesen, sondern das andere erledigen lassen — super! Das ganze funktioniert mit Hilfe der Smartphone-App. Einfach Webseite in Pocket speichern, Android-App starten, Artikel aufrufen und das Kopfhörer-Symbol nutzen.

Eine Antwort zu “Pocket kann jetzt vorlesen”

  1. Ich liebe Pocket auch. Ich nutze nur den kostenlosen Teil. Danke für den Tipp. Wird ausprobiert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Kommentarfunktion sammelt die Daten die im Kommentar-Formular angezeigt werden. Außerdem werden Datum und Uhrzeit des Kommentars gespeichert.

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Seite einverstanden