portable Firefox

Features

Portable Versionen von Mozilla Firefox gibt es einige. Meine Version bietet jedoch einige Features die andere nicht mitbringen.

  • FirefoxLauncher kann mit den bekannten Startparametern gestartet werden. DafÜr genügt es diesen Parameter entweder in der Datei Startparamter.txt festzuhalten, oder direkt an die Befehlszeile dranzuhängen.
  • Mehrere Instanzen. Der Launcher kann mehrfach gestartet werden. Es ist möglich mehrere Versionen gleichzeitig zu nutzen. Auch der Start einer installierten Version parallel zu Portable Firefox ist möglich.
  • Mit Hilfe des in den Launcher integrierten Updaters können alle Firefox-Versionen (ESR-, Release-, Beta-, Developer- und Nightly-Build) als portable Version installiert werden.

Download Portable Firefox

Installation

Eine Installation ist nicht nötig. Es reicht das Archiv nach dem Herunterladen zu entpacken. Neben dem FirefoxLauncher.exe erhaltet ihr noch einen Ordner updates. Beim ersten Start lädt der Launcher zusammen mit den Tools 7za.exe und wget.exe (im Ordner updates enthalten) eine neue Version des Browsers herunter und speichert diese im Ordner browser. Die Version (ESR-, Release-, Beta-, Developer-Channel, Nightly-Build oder 32- bzw. 64bit) ist in der Datei FirefoxOptions.ini einstellbar. Voreingestellt ist die Release-Version (32bit).

Weitere Möglichkeiten

In der Standardeinstellung kann FirefoxLauncher in mehreren Installationen gleichzeitig gestartet werden. Möglich macht dies der Parameter „“-no-remote““ in der Datei Startparameter.txt. Soll stattdessen einem gestarteten Portable Firefox via Kommandozeile URL’s Übergeben werden, muss dieser Parameter aus der Datei Startparameter.txt entfernt werden.

Einschränkungen

Portable Firefox hinterlässt auf dem Wirtsrechner unter %Appdata% und %LocalAppdata% Reste. Dieses Verhalten lässt sich nicht unterbinden.