WordPress und seine Cookies

Clem Onojeghuo
Bild: Clem Onojeghuo

Das neue EU-Recht, dass es seit dem 25. Mai umzusetzen gilt beschäftigt mich schon länger. Unter anderem ist es auch das Thema Cookie das es mir angetan hat. Ich selbst sehe Cookies ja nicht als Gefahr an. Die Standardeinstellung alle Cookies zu erlauben habe ich in meinem Browser nicht geändert. Seit dem nun dieses neue Recht umgesetzt werden muss sind Cookies so ein klein wenig in Verruf geraten. Immerhin soll man Leute damit tracken können.

Auch WordPress setzt auf Cookies. Soviel ist klar. Allerdings beschränken sich die auf die Kommentarfunktion und das Backend. Besucher der Webseite kommen normalerweise nicht in diese Verwaltung des Blog. Lediglich die Anmeldemaske ist erreichbar. Dort angekommen setzt WordPress ein Session-Cookie zu Testzwecken. Die Cookies die der Besucher wirklich merkt werden beim Kommentieren gesetzt. WordPress hält Namen, Mailadresse und Webseite in jeweils einem Cookie fest. Die WordPress-Macher verkaufen das als Komfortfunktion. Immerhin sind beim erneuten Besuch eben diese Angaben dann schon im Formular.

Seit der letzten Version von WordPress ist im Kommentarformular eine neue Checkbox hinzugekommen. Mit Hilfe dieser neuen Option kann man entscheiden ob diese drei Cookies gesetzt werden oder nicht. Ich selbst bin nicht so begeistert von der neuen Checkbox. Zusammen mit der ebenfalls nötigen Zustimmung zur Speicherung der Daten sind das dann schon zwei zusätzliche Eingaben beim Kommentieren. Außerdem denke ich dass der Komfort den man durch die drei Cookies hat gar nicht so groß ist. Es ist für mich besser diese Cookies erst gar nicht zu setzen. Wenn man mal von der Login-Maske absieht (dafür gibt’s auch Lösungen) wäre der Standard-WordPress-Blog damit Cookie frei. Das doofe Cookie-Banner könnte entfallen.

Deshalb jetzt meine Lösung in Form von zweier WordPress-Snippets, die einmal diese in der Version 4.9.6 hinzugekommene Checkbox entfernt und zum anderen die Kommentar-Cookies komplett abdreht.

/* WordPress Kommentar Checkbox entfernen  */
function remove_comment_checkbox( $fields ) {
  unset($fields['cookies']);
  return $fields;
}
add_filter( 'comment_form_default_fields', 'remove_comment_checkbox' );

/* keine Cookies */
remove_action( 'set_comment_cookies', 'wp_set_comment_cookies' );

Schreibe einen Kommentar

Diese Kommentarfunktion sammelt die Daten die im Kommentar-Formular angezeigt werden. Außerdem werden Datum und Uhrzeit des Kommentars gespeichert.

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Seite einverstanden *